Menüschliessen
Strategie und Planung - Symbolfoto: Dartpfeil

 

Wie berät Feinrot?

Strategisch: Willst Du viel, kenn das Ziel.

 

Auch wenn es banal klingt: Vor dem Anvi­sie­ren eines Ziels muss dieses zunächst einmal klar defi­niert werden. Und das ist in der werb­li­chen Praxis bei weitem nicht so einfach wie etwa bei einer Ziel­scheibe: Geht es um die Verbes­se­rung von Image­wer­ten? Die Vermitt­lung von Produkt-USPs? Das Bewer­ben von Preis­vor­tei­len?

Ergänzt um weitere Fragen wie: Welche Wett­be­werbs-Vorteile haben Sie gegen­über der Konkur­renz? Welche Segmente hat die Konkur­renz besetzt? Denken wir eher in „Unter­neh­men“, „Marke“ oder „Akti­on“? Und was sind die zeit­li­chen, räum­li­chen und budget­tech­ni­schen Rahmen-Bedin­gun­gen? Wir finden die Antwor­ten auf diese Fragen.

Wie konzipiert Feinrot?

Gezielt: Vom Marketing zum Marken-Ding.

Mit der Krea­tiv­kon­zep­tion machen wir den nächs­ten Schritt – und gelan­gen von unse­rem nunmehr fest­ge­leg­ten Kommu­ni­ka­ti­ons­ziel zu einer trag­fähi­gen Kommu­ni­ka­ti­ons­st­ra­te­gie: Alles, was unsere Konzep­tio­ner, Texter, Grafi­ker und Planer produ­zie­ren, zahlt von nun an auf diese Stra­te­gie ein – und trans­por­tiert ohne Streu­ver­luste genau die Botschaft, mit der Sie Ihre Kunden errei­chen wollen.

Das Ziel: Diese Botschaft so zu verpa­cken, dass sie auch bei star­kem Wett­be­werb in das Bewusst­sein Ihrer Ziel­gruppe gelangt – und so Ihre Marke stärkt und Ihre Produkte verkauft. Das wiederum geht nur mit heraus­ra­gen­der Krea­tion. Und mit Mitar­bei­tern, die wissen, dass schö­nes Design nur das I-Tüpfel­chen einer erfolg­rei­chen Kampagne ist.

Wie gestaltet Feinrot?

Sein – oder Design?

Um das große Thema „Design“ gibt es schon lange ebenso große Diskus­sio­nen. Für die einen eitler Selbstz­weck, der das Wesent­li­che über­deckt, für die ande­ren Grund, Ziel und Inhalt allen mensch­li­chen Stre­bens.

Als profes­sio­nelle Kommu­ni­ka­ti­ons-Dienst­leis­ter sind wir da eher undog­ma­tisch – wir glau­ben aber umso fester daran, dass es immer mindes­tens eine Möglich­keit gibt, eine sinn­volle Botschaft durch eine ansp­re­chende Gestal­tung wohl­tu­end zu beto­nen und den Adres­sa­ten noch zugäng­li­cher zu machen. Und: Wir werden alles daran geben, diese Möglich­keit für Sie zu finden. Verspro­chen!

Wie betreut Feinrot?

Ganzheitlich: Augen auf statt Tunnelblick.

Zuge­ge­ben: „Ganz­heit­li­ch“ mag ein bisschen esote­risch klin­gen, hat bei uns aber klare ökono­mi­sche Vorteile. Denn wir als Werbe­pro­fis besit­zen ein feines Gespür für verbes­se­rungs­fähige Umsätze – und Defi­zite dies­be­züg­lich müssen nicht nur in der werb­li­chen Kommu­ni­ka­tion begrün­det liegen.

Deshalb geht unsere Arbeit über hübsche Anzei­gen-Kampag­nen weit hinaus. Für den nach­hal­ti­gen und umfas­sen­den Kunden­er­folg denken wir bereichs­über­g­rei­fend und unter­neh­me­risch. Das heißt, wenn uns etwa bei den Recher­chen auffällt, dass es ein Prob­lem in der Kunden-Vertriebs­struk­tur gibt, würden wir immer dafür pläd­ie­ren, zunächst dieses abzu­s­tel­len – und erst dann die hübschen Anzei­gen zu buchen.

Wie schaltet und waltet Feinrot?

Mit einem enorm guten Partner: enorMedia.

Was wäre Starsky ohne Hutch? Oder Tim ohne Struppi? Eben. Der treue Part­ner von Fein­rot ist unsere Schwes­ter­ge­sell­schaft enor­Me­dia: Sie sorgt dafür, dass die von uns maßge­schnei­dert für Sie und Ihre Kunden entwi­ckel­ten Werbe­bot­schaf­ten ebenso maßge­schnei­dert und streu­ver­lust­f­rei ihre Ziel­gruppe errei­chen.

Exakt, termin­ge­recht, kosten­ef­fi­zi­ent und in der von uns garan­tier­ten Quali­tät. Mit einem Spek­trum, das von bundes- und euro­pa­wei­ter Vertei­lung und Plaka­tie­rung über sämt­li­che Print- und Online-Medien bis hin zu Hörfunk, TV und Kino reicht.

Schauen Sie doch einmal herein: www.enormedia.de

Kennen Sie schonenorMedia